Wo die Schwerpunkte der Erwartungen der KursteilgeberInnen liegen:

Kommentare 6
Allgemein / Highlights / Planung

Uuuund …. openreli2014 läuft!

Bei dem Eröffnungsmeeting wurden die Weichen für den Fortgang von openreli gestellt: Es gab eine Formularumfrage und einen “Powerchat”, in den jede(r) zeitlich quasi synchron seine Erwartungen hineinschreiben konnte.

Hier kommen die Ergebnisse: Die Formularumfrage förderte einen klaren Schwerpunkt in Sachen Digitales Religionsbuch zutage:

Die Formularumfrage ist übrigens weiterhin in Betrieb. Wer möchte, kann hier seine Erwartungen an den Kurs eingeben. Die obige Statistik aktualisiert sich zwar nicht automatisch, wird aber alle paar Tage aufgefrischt:

Wie sich die Aussagen des Power-Chats dazu konkret verhalten, ist nicht ganz klar. Aber auch hier gab es klare Statements einzelner TeilnehmgeberInnen, die von anderen aufgegriffen wurden und so ihre eigene Würdigung verdienen. Hier ohne Namensnennung die Wortmeldungen:

  • Ich will Leute kennenlernen und gemeinsam mit euch etwas produzieren!
  • Pfff, wieso kann ich denn nur maximal drei Sachen ankreuzen? Mehr Interessen darf ich nicht haben?
  • Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung Frankfurt anbieten
  • Vor allem etwas machen!
  • Ich wünshe mir hier konkrete Beteiligung: http://www.openreli2014.de/smartphone-goes-relibuch/
  • Ich möchte mit anderen gemeinsam etwas für den Unterricht produzieren
  • Ich finde vor allem spannend, wie so eine virtuelle Fortbildung läuft, habe schon überlegt für meinen Arbeitsbereich mal selbst so etwas anzubieten.
  • Auch die Frage nach digitalen freien Unterichtsmaterielien finde ich spannend. Da könnte sich endlich mal etwas tun.
  • Unter Gleichgesinnten Online-Methoden ausprobieren, vor allem wie MOOCs laufen
  • Ich möchte mich (endlich) mehr mit OER beschäftigen
  • Mich würde interessieren, was sich die KollegInnen unter einem Online-Relibuch vorstellen
  • Mich interessiert Inklusion. Menschen mit Behinderung, die an Bildung interessiert sind, aber schwer dran kommen. Barrierefreies Lernen.
  • … und spannende neue Ideen, Anstöße bekommen…Diskussionen, Sharing is caring..
  • Mich würden die technische Umsetzungszenarien in der Schule interessieren
  • Ich bin auch gerne bereit zu unterstützen! Wer einen Blog starten will oder so, soll sich melden!
  • Unterrichten mit Yahoo Pipes
  • Ein digitales Relibuch wäre natürlich eine feine Sache!
  • Ich habe gerade eine große Diskussion mit einer Kollegin, die nicht einsieht, dass sie Vorlagen, an denen sie lange gearbeitet hat, einfach so unentgeltlich raushauen soll
  • Ich mag einfach vor allem die Verbindung von Medien und Religion. Immerhin sind das auch meine beiden Fächer an der Schule. Also nehme ich antürlich alles mit, was es zum Thema gibt 😉 Und ich hoffe, dass es dieses Jahr nicht wieder so sehr mit meinem Uni-Stundenplan crasht. Und ich bin auf das digitale Religionsbuch gespannt (wegen Medien und Religion halt…)
  • Ich würde auch gern noch mehr zum Bloggen lernen und mich da besser vernetzen als bisher
  • OER interessiert mich natürlich.
  • Versuche gerade meinen Schülern HA zu Seiten im Internet zu geben – die wollen gar nicht!
  • Ja, arbeiten am PC, das geht gar nicht *fg*
  • Bei Fragen zu Technik stehe ich auch gern wieder zur Verfügung. Meine Einführung in HTML müsste auch noch irgendwo auf meinem Blog liegen, wenn das jemand lesen möchte.
  • Ah, also Motivationssteigerung im Umgang mit dig. Medien …spannend
  • Da gibt es ja schon ein paar Ansätze und eine <Gruppe: http://blogs.rpi-virtuell.net/groups/digitales-religionsbuch/
  • Ich finde auch den Austausch untereinander interessant, was gerade so im deutschsprachigen Raum in den Schulen läuft.

Ein Resumee soll hier nicht gegeben werden. Man kann diese Ergebnisse aber nachfolgend kommentieren!

6 Kommentare

  1. Das Ergebnis lässt schwerlich einen anderen Schluss zu. Bleibt die Umfrage offen für die asynchron Partizipierenden? Dann wäre sie womöglich als erster Blogeintrag gut platziert?!

  2. Beimii sagt

    Konzeptionen von Digitales Religionsbuch gehen sehr weit auseinander. Ob das Beteiligungswilligen schon so klar ist? Die Konzeptionsauseinandersetzung (http://blog.digitales-religionsbuch.de/2013/12/wie-ich-mir-das-digitale-schulbuch-vorstelle/) sollte vielleicht aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt werden.
    Vor allem wollen Beteiligungswillige gleich etwas tun. Das ist die Strategie meines (nicht von mir so kategorisierten) “Projektes”. Sollte es dafür nicht etwas zentraler platziert werden?

  3. Christian Günther
    Christian Günther sagt

    Wie man sieht, haben noch ein paar Leute die Powerchat-Umfrage ausgefüllt, und die Dinge haben sich leicht verschoben.
    Meinem Eindruck nach gibt es zwei Gruppen – oder zwei Tendenzen von Interessenten: Die eine zielen auf die technische Seite: Wie geht ein MOOC? Spielwiese. Neugier, mal reinschauen.
    Die anderen sind mehr thematisch interessiert, wollen was über Kompetenzorientiert wissen und ein Netzwerk aufbauen.
    Das Zauberwort “Digitales Religionsbuch” beschäftigt viele – das lässt sich einer Gruppe/Tendenz nicht zuordnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.