Sway

Klicke auf das Bild um die Anleitung in einem neuen Fenster zu öffnen!

Sway_titul2

3 Kommentare

  1. Pingback: Diskussion | Pearltrees

  2. Dorothee Janssen

    Dafür brauch ich einen Microsoft-Account, oder?
    Was mich auf Dauer konfus macht, ist die Menge der Accounts und Plattformen. Mittlerweile wähle ich nach Datenschutz und Open Source aus und da fällt Sway weg, so ansprechend es auch aussehen mag.
    Aber vielleicht kann mich jemand überzeugend, indem er mir zeigt, dass man es sinnvoll einsetzen kann.

    • Christian Günther
      Christian Günther sagt

      Mit Sway ist das so: Ich wollte sehen, was dahinter steckt und rief die Seite auf. Dort kann man sein Interesse am Swayen bekunden.
      Dann passierte erst mal nichts. Nach ein paar Stunden erhielt ich per Mail eine Einladung, und ich war drin. Also vom Thema Sicherheit her eine saubere Sache.Dass sich Microsoft derzeit von allen US-Konzernen gegen NSA-Übergriffe auf ihre Cloudservices am hartnäckigsten wehrt, kommt noch als positiv zu vermerkender Gesichtspunkt hinzu.
      Zum Thema “opensource”: Die wenigsten schicken Apps bzw die dazugehörigen Online-Anwendungen sind OpenSource. Da ich persönlich auch relativ selten bis gar nicht am Quellcode eines Programms herumzuschreiben pflege, genügt es mir, wenn es kostenlos ist. Dies ist bei Sway der Fall.
      Ich habe ein anderes Problem mit Sway: Irgendwie lädt es zu langsam für meine etwas altertümliche Internetverbindung. Ich muss auf das Laden von Grafiken warten – das passiert mir bei Storify zB nicht.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *